Öffnungszeiten

Mo - Mi - Fr
12:30 - 18:00 Uhr
Di - Do
08:00 - 18:00 Uhr und nach Vereinbarung.
Hausbesuche
nach Vereinbarung möglich

Kontaktdaten

Adresse
Maiwiese 5 55765 Birkenfeld
Praxis
Kalbfuß, Physiotherapie & Ergotherapie
E-Mail
osteopathie.katjajacob@gmail.com

Termin vereinbaren

Wir würden uns freuen Sie persönlich kennenlernen zu dürfen, um Sie professionell zu beraten.

Professionelle Heilpraktik

Ganzheitliche Behandlungen durch geschulte Hände

Professionelle Behandlung

Vor jeder Behandlung und Diagnose steht eine ausführliche Anamnese an, damit Ihre darauffolgende Behandlung auf fundierten Kenntnissen Ihrer Krankheitsgeschichte basiert.

Kinderbehandlungen

Osteopathie eignet sich besonders für Kinder und Babys, da die Behandlungen oftmals schonender und angenehmer sind als andere, medizinische Behandlungen.

Akademische Ausbildung

Ich hab das Studium der Osteopathie am German College of osteopathic Medicine & zahlreiche Praktika im Bereich Osteopathie absolviert.

Was ist Osteopathie?

Die Osteopathie ist eine ganzheitliche Medizin, deren Anfänge im 19. Jahrhundert liegen und auf den amerikanischen Arzt Andrew Taylor Still (1828-1917) zurückgehen. Nachdem A.T. Still mehrere Todesfälle in der Familie erlitten hatte, wurde er zunehmend unzufriedener mit der damals vorherrschenden Medizin. Er wandte sich von der damaligen Medizin ab und begann seine Kenntnisse in Anatomie, Physiologie und Pathologie weiter zu vertiefen.

So entwickelte er schließlich die drei Hauptprinzipien der Osteopathie, die noch bis heute gültig sind. Die Struktur und Funktion beeinflussen sich gegenseitig. Der menschliche Körper ist eine Einheit aus Körper, Geist und Seele. Der Körper besitzt selbstheilende und selbstregulierende Kräfte. In die ganzheitliche Betrachtung fließen alle Bereiche des Köpers mit ein: Der parietale Bereich mit Knochen, Gelenken und Muskeln, der viscerale Bereich mit inneren Organen und Arterien, Venen, Nerven und Lymphbahnen, der kraniosacrale Bereich mit Schädel, Wirbelsäule, Becken, Hirnhäuten und Rückenmarksflüssigkeit

Im gesunden Zustand stehen die verschiedenen Bereiche in Balance und der Körper und jeder Anteil davon können sich frei bewegen. Wird einer dieser Bereiche aus dem Gleichgewicht gebracht, oder in seiner Bewegung eingeschränkt, so kann es zu der Entstehung von Dysfunktionen kommen. Der Osteopath versucht nicht nur diese Dysfunktionen zu finden und zu lösen, vielmehr versucht er die Selbstheilungskräfte des Körpers anzuregen, sodass der Körper durch Selbstregulation wieder zu seiner normalen Funktion und Balance zurückfindet.

Lassen Sie sich professionell beraten

Osteopathische Behandlung

Jede Behandlung beginnt mit einem ausführlichen Anamnesegespräch, in dem eine Übersicht Ihrer allgemeinen Krankengeschichte, sowie akuter Beschwerden und Erkrankungen erstellt wird. Gerne können Sie hierzu auch Befunde und Röntgenbilder (auch CT- und MRT- Aufnahmen) mitbringen. Danach sieht die Osteopathie eine Untersuchung des gesamten Körpers vor. Diese führe ich persönlich durch und kann dabei Störungen mit den Händen wahrnehmen.

Oftmals beeinflussen sich verschiedene Strukturen, wodurch es dazu kommen kann, dass Regionen und Strukturen untersucht –und eventuelle behandelt- werden, in denen der Patient keine Beschwerden angibt. Meist geht die Untersuchung nahtlos in die osteopathische Behandlung über. Nachdem die Behandlung abgeschlossen ist, folgt ein Abschlussgespräch, in dem Sie über alle festgestellten Störungen und deren Behandlung informiert werden.

In manchen Fällen wird die Behandlung noch durch gezielte Hausaufgaben unterstützt. Die Anzahl der benötigten Behandlungen ist von Patient zu Patient verschieden. Bitte informieren Sie sich im Vorfeld einer Behandlung über die Erstattung der Kosten durch Ihre Krankenkasse und deren Voraussetzungen. Einige Informationen finden Sie hier.

Bei Erwachsenen kann die Osteopathie bei folgenden Problemen angewandt werden:

  • Schmerzen im Bewegungsapparat (Gelenk-, Knochen-, und Muskleschmerzen)
  • Gynäkologische Probleme (Zyklusbeschwerden, Zysten, Blasenentzündungen, Inkontinenz, Senkungen der Organe, Kinderwunsch)
  • Kopfschmerzen, Migräne, Tinnitus und Hörsturz
  • neurologische Probleme
  • Probleme mit der Verdauung
  • Allgemeine Organprobleme
  • Verhaltensauffälligkeiten, Schlafstörungen, Konzentrationsstörungen
  • Schleudertrauma
  • usw.

Bei Kleinkindern( 1-5 Jahre), Kindern(6-13 Jahre) und Jugendlichen(14-18 Jahre) kann Osteopathie bei folgenden Problemen angewandt werden:

  • Mittelohrentzündungen, Entzündungen der Nebenhöhlen und häufigen Erkältungen
  • Verhaltensauffälligkeiten, Schlafstörungen, Konzentrationsstörungen, ADS/ADHS, Entwicklungsverzögerungen
  • motorische Defizite, Gangstörungen, Fehlhaltungen des gesamten Körpers, Skoliose
  • Zahnfehlstellungen, Kiefergelenkprobleme, anstehende Zahnspangenbehandlungen, Knirschen
  • Kopfschmerzen und Migräne
  • Probleme mit der Verdauung
  • Schmerzen und Probleme bei der Periode, Zysten
  • Bettnässen
  • Sehstörungen
  • Ekzeme, Allergien
  • usw.

Bei Neugeborenen zwischen null und vier Wochen und Säuglingen zwischen fünf Wochen und einem Jahr kann Osteopathie bei folgenden Problemen angewandt werden:

  • Trinkschwächen, Stillprobleme und Saugschwierigkeiten
  • Verdauungsprobleme und Koliken
  • Spuckkinder
  • Schlafstörungen, Schreikinder und sonstige Verhaltensauffälligkeiten
  • Lieblings- oder Fehlhaltungen des Halses, der Hüfte, der Wirbelsäule und der Extremitäten, „Kiss-Syndrom“
  • Schädelasymmetrien oder Schädelhämatome
  • nach Kaiserschnitt, Saugglocken-, Zangengeburten oder allgemein schwierigen Geburten
  • Mittelohrentzündungen und häufigen Erkältungen
  • Impfreaktionen
  • Ekzeme und sonstige Veränderungen der Haut
  • usw.

Was ist prozessorientierte Homöopathie?

Die Homöopathie ist ein feinstoffliches, immaterielles, energetisches Heilverfahren, deren Anfänge im Ende des 18. Jahrhunderts liegen und auf den deutschen Arzt Samuel Hahnemann (1755 – 1843) zurückgehen.

Krankheit ist nach dem Verständnis der Homöopathie eine Entgleisung, eine Dysharmonie der Lebenskraft. Heilung entsteht indem man die gestörte(kranke) Lebenskraft zur Heilung anregt.

Das richtige homöopathische Arzneimittel wird mit Hilfe des homöopathischen Leitsatzes „Similia similibus curentur“ , Ähnliches soll mit Ähnlichem geheilt werden,  ausgesucht.

Die Homöopathie basiert auf 4 wesentlichen Säulen:

  • Dem Ähnlichkeitsprinzip
  • Der Arzneimittelprüfung
  • Der Individualisierung
  • Der Potenzierung der Arznei

Aus diesem Grundprinzip der „klassischen Homöopathie“ hat sich die „prozessorientierte Homöopathie“ entwickelt. Die Suche nach dem Sinn der Erkrankung, die über die reine homöopathische Arzneitherapie hinausgeht, ist das wesentliche Kriterium der Prozessorientierten Homöopathie, das worin sie sich von der klassischen Homöopathie unterscheidet. Mit dem Begriff „Prozess“ ist die seelische Entwicklung des Patienten auf seinem Lebensweg gemeint. Der Prozess ist dynamisch, lebendig mit allen Höhen und Tiefen, die das menschliche Wesen zu bieten vermag.

Lassen Sie sich professionell beraten

Homöopathie Behandlung

Die Homöopathische Behandlung läuft für Kinder und Erwachsene fast gleich ab. Zuerst wird ein ausführliches Anamnesegespräch geführt, welches ca. 60 Minuten dauert. Hierbei werden nicht nur Grunderkrankungen und Operationen erfragt, sondern auch der persönliche Umgang mit Gefühlen, wie zum Beispiel Wut und Trauer.

Danach werden vom Therapeuten die gesammelten Symptomen zusammengetragen und repertorisiert, das heißt es wird das homöopathische Arzneimittel gesucht, welches zu den Symptomen passt. Einige Tage bis Wochen nach der Mitteleinnahme wird der Behandlungsverlauf erneut kontrolliert.

Lange bestehende Erkrankungen können durch Homöopathie ebenso gut behandelt werden, wie neue Erkrankungen. Deshalb kann die Homöopathie helfen, die Lebensqualität Erwachsener in folgenden Bereichen zu verbessern:

  • Akute oder chronische Erkältungen
  • Immer wiederkehrende Erkrankungen, wie Asthma, Allergien
  • Chronische Erkrankungen, wie Bluthochdruck, Migräne, rheumatische Beschwerden
  • Verletzungen aller Art, Insektenstiche
  • Hauterkrankungen, wie Neurodermitis, Warzen
  • Magen- Darm- Beschwerden
  • Gynäkologische Beschwerden
  • Schlafstörungen
  • Psychische Beschwerden, wie Ängste, Trauer, Stress, depressive Verstimmungen

Gerade weil die Homöopathie eine sehr sanfte Heilmethode ist, kann sie bei Kindern jedes Alters angewandt werden, auch schon bei Neugeborenen und Babys.

Sie hilft in folgenden Bereich die Lebensqualität des Kindes zu verbessern:

  • Akute oder chronische Erkältungen
  • Immer wiederkehrende Erkrankungen, wie Asthma, Allergien
  • Verletzungen aller Art, Insektenstiche
  • Hauterkrankungen, wie Neurodermitis, Warzen
  • Magen- Darm- Beschwerden
  • Schlafstörungen
  • Entwicklungsschwierigkeiten

 

Über mich

Erfahren Sie mehr über meine Person

katja-jacob

Katja Artemis Jacob

Heilpraktikerin

Seit meinem 12. Lebensjahr wurde ich von Migräneanfällen geplagt. Die Schulmedizin konnte mir nur wenig Linderung verschaffen. Als ich schließlich mit 16 Jahren zu einem Osteopathen kam, war ich zuerst verwundert, warum mein Becken untersucht wurde, obwohl doch mein Kopf das Problem hatte.
Doch schon nach wenigen Behandlungen beim Osteopathen spürte ich eine deutliche Verbesserung.
Diese Heilmethode beeindruckte mich so, dass ich nach meiner Schulausbildung direkt das 5-jährige Studium der Osteopathie am „German College of Osteopathic Medicine“ begann.
Um Erfahrungen zu sammeln und somit meinen Patienten besser helfen zu können, absolvierte ich schon während des Studiums zahlreiche Praktika bei verschiedenen Osteopathen. So erlangte ich ein umfassendes Bild der osteopathischen Behandlung und deren Einsatzmöglichkeiten.
Um mein Wissen zu erweitern, folgten zusätzliche Ausbildungen in den Bereichen der Kinderosteopathie, Gynäkologie und Geburtshilfe.
Außerdem fügte ich meinen Therapieformen noch die „prozessorientierte Homöopathie“.

Beruflicher Werdegang:

-2014 Zulassung als Heilpraktikerin

-2015 Abschluss: German College of Osteopathic Medicine als Osteopathin

-2015-2017: 2-jährige postgraduate Ausbildung in „Kinderosteopathie“ am „Institute für angewandte Osteopathie“

-2015- 2017: 2- jährige Ausbildung in „Prozessorienter Homoöpathie“ beim Heilpraktikerverband Saar in Kooperation mit der Samuel- Hahnemann- Schule Berlin

-2016 Postgraduat Ausbildung: „Osteopathie und Schwangerschaft/ Geburt“ am „Vinxel Institute of Osteopathy“

-2016 Postgraduat Ausbildung : „Gynäkologie in der Osteopathie“ am „Institute für angewandte Osteopathie“


Sprachkenntnisse

-Deutsch

-Englisch

-Französisch

-Grundlagen der DGS, Deutsche Gebärdensprache

Über die Praxis

Freiberuflich bin ich in der „Praxis Kalbfuß (Ihn. Lutz Seidel), Physiotherapie und Ergotherapie“ in Birkenfeld tätig.

Termine können telefonisch unter 0151 -701 438 65, per Mail unter osteopathie.katjajacob@gmail.com oder direkt über das Kontaktformular auf der Homepage vereinbart werden.

Für Babys, Kleinkinder und ältere Leute kann die Behandlung auch als Hausbesuch erfolgen. Hierbei muss allerdings eine Fahrtkostenpauschale von 5,00 Euro berechnet werden.

Kontakt

Wie freuen uns bereits auf Sie

Adresse:

Praxis Kalbfuß
Physiotherapie & Ergotherapie
Maiwiese 5
55765 Birkenfeld

Telefon:

0151 701 438 65

E-Mail:

osteopathie.katjajacob@gmail.com

Öffnungszeiten:
Birkenfeld

Mo – Mi – Fr 12:30 – 18:00 Uhr
Di – Do 08:00 – 18:00 Uhr
und nach Vereinbarung.

Hausbesuche ebenfalls nach
Vereinbarung möglich.

Therapeutisches Netzwerk mit  www.lautstark.saarland

Kontaktformular

Copyright © 2016 Osteopathie Katja Jacob - Impressum - Datenschutz - Webdesign & Konzept von Dreiebenen Webdesign Saarbrücken